Impressum | Kontakt  

Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder des DNEbM, liebe EbM-Interessierte!

Zum zweiten Mal seit Bestehen des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e.V. wird dessen Jahrestagung in Österreich ausgerichtet. Gemeinsam mit dem Fachbereich ebm.at heißt es 2018 an der Medizinischen Universität Graz „Brücken bauen – von der Evidenz zum Patientenwohl“.

Ganz bewusst möchten wir uns mit dieser 19. DNEbM-Jahrestagung den Ausläufern der EbM zuwenden, dorthin blicken, wo die Evidenzlage für eine sichere individuelle Entscheidung häufig dünn ist, also Unsicherheit besteht, und doch täglich praktische diagnostische und therapeutische Entscheidungen getroffen werden müssen. Für die Einzelne bzw. den Einzelnen im Ordinationszimmer, in der Ambulanz oder dem Krankenhaus, dort wo sich alles fügen sollte – die qualitativ hochwertigste Evidenz, die Präferenz des Betroffenen und die Erfahrung des Praktizierenden – brauchen wir neue praktische und möglicherweise auch pragmatische Implementierungsansätze in der Kommunikation und der Wissensvermittlung – dies, damit die EbM nicht nur hohle Theorie bleibt, sondern tatsächlich täglich stattfindet.

Als Hauptvortragende haben Paul Glasziou und Susan Michie zugesagt, zwei international ausgewiesene Wissenschaftler auf dem Gebiet der EbM. Eingeladen sind alle Akteure im Gesundheitswesen, und gemeinsam wollen wir auf diesem Kongress neue Ansätze reflektieren und uns bewusst den Grenzen des evidenzbasierten Wissens und den Schwierigkeiten und Möglichkeiten in der Umsetzung zuwenden.

Um dem Ziel, die tägliche praktizierende Medizin zu erleichtern, näher zu kommen, freuen wir uns auf zahlreiche Beiträge zu folgenden Themenbereichen:

  • Umsetzung der Trias Evidenz, Patienten und Health Professionals im Alltag mittels Themenbeiträgen z.B. zu Kommunikation, Gesundheitsinformationen, unterschiedlichen Zugangsformen
  • Pragmatische Implementierungsansätze von EbM für die Praxis mittels Themenbeiträgen z.B. zu Leitlinien, Entscheidungshilfen, Choosing Wisely und weiteren internationalen und deutschsprachigen Initiativen und deren kritische Betrachtung
  • Umgang mit Unsicherheit bei medizinischen Entscheidungen mittels Themenbeiträgen z.B. zu Kommunikation, Informationsmaterialien
  • Patientenrelevante Forschung mittels Themenbeiträgen z.B. zu Hintergrundfakten zu partizipativen Forschungsansätzen
  • Evidence based Practice-Implementierungsmöglichkeiten in die Ausbildung von Health Professionals mittels Themenbeiträgen z.B. zu Risiko-, Gesundheitskompetenz, Curricula und didaktischen Materialien
  • Hürden im System mittels Themenbeiträgen z.B. durch Fehlanreize im System mittels Themenbeiträgen z.B. zu falschen Kostenanreizen, fehlender Transparenz und Industrieeinfluss
  • Methodische Neuerungen aus der EbM-Szene
  • Weitere EbM Themen

Die Medizinische Universität Graz als Gastgeberin bildet mit mehr als 4.200 Studierenden in den Studienrichtungen Humanmedizin, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft, Medizinische Wissenschaft, dem PhD Programm und zahlreichen postgraduellen Universitätslehrgängen ein Zentrum der innovativen Spitzenmedizin im Süden Österreichs. Mit dem Highlight des neu eröffneten MED CAMPUS, ein international vielbeachtetes Bauprojekt vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit, werden unter Einbindung des Jugendstilensembles des LKH-Universitätsklinikum Graz Tradition und Zukunft in architektonisch einmaliger Weise miteinander verknüpft.

In der Hoffnung, Sie im Namen des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e.V. und des Fachbereichs ebm.at. von 8. bis 10. März 2018 in Graz begrüßen zu dürfen,

verbleibe ich mit den besten Grüßen
Univ.-Prof. Dr. med. univ. Andrea Siebenhofer-Kroitzsch
Kongresspräsidentin

» Invitation in English (pdf)