Kongresspräsidentin

Prof. Dr. Katrin Balzer, Universität zu Lübeck, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege, Lübeck, Deutschland

Mitglieder des Programmkomitees

Roland Büchter, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, Ressort Gesundheitsinformation, Köln

Priv.-Doz. Dr. Lars G. Hemkens, MPH, Universitätsspital Basel, ceb – Basel Institut für Klinische Epidemiologie & Biostatistik, Basel, Schweiz

Prof. Dr. Falk Hoffmann, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät Medizin und Gesundheitswissenschaften, Oldenburg, Deutschland

Univ.-Prof. Dr. Dr. Andrea Icks, MBA, Heinrich Heine Universität, Medizinische Fakultät, Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie, Centre for Health and Society, Düsseldorf, Deutschland

Prof. Dr. Thomas Kötter, Universität zu Lübeck, Institut für Allgemeinmedizin, Lübeck, Deutschland

Dr. Dagmar Lühmann, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin, Hamburg, Deutschland

Prof. Dr. Gabriele Meyer, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Halle (Saale), Deutschland

Dr. Maria Noftz, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege, Lübeck, Deutschland

Dr. Barbara Nußbaumer-Streit, Donau-Universität Krems, Zentrum Cochrane Österreich, Krems, Österreich

Dr. Dimitra Panteli, Technische Universität Berlin, Department of Health Care Management, Research Hub of the European Observatory on Health Systems and Policies, Berlin, Deutschland

Priv.-Doz. Dr. Matthias Perleth, MPH, Gemeinsamer Bundesausschuss, Berlin

Prof. Dr. Anne Rahn, Universität zu Lübeck, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege, Lübeck, Deutschland

Prof. i. R. Dr. Dr. Heiner Raspe, Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster, Zentrum für Wissenschaftstheorie, Münster, Deutschland

Dr. Jutta Scheiderbauer, Stiftung für „Selbstbestimmung und Selbstvertretung von MS-Betroffenen“ (MS-Stiftung Trier), Trier, Deutschland

Prof. Dr. Martin Scherer, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin, Hamburg, Deutschland

Wissenschaftliches Sekretariat

Karsta Sauder, EbM-Netzwerk, Geschäftsstelle, Berlin, Deutschland